A-Wurf

Die Welpen sind am 21. Oktober 2013 geboren

Die Eltern:  "Envy" Ashes of St. Helens x Twilight Star's Que Sera Sera " Enya"

Welpenzahl: 12 an der Zahl - 6 Jungs und 6 Mädels - alle schwarz

Alle Welpen haben einen tollen Lebensplatz gefunden.

     

"Envy" Ashes of St. Helens                    Twilight Star's Que Sera Sera "Enya"

      *18.05.2009                                                       *22.06.2009

Gewichtstabelle

9. Woche

57. Tag: Chipen und Impfen

58. Tag: "Impfdurchfall" hat uns heute begleitet

59. Tag: 3. Mal entwurmt

60. Tag: Wurfabnahme des RCS durch Nadine Sutter

61. Tag: Fauler Tag - Pups wollen nicht in den Regen ;-)

62. Tag: Grossreinigung mit vielen Motormaschinen

63. Tag: 3. Ausflug

8. Woche

50. Tag: Ein ruhiger Tag verlebt mit viel Schlaf

51. Tag: Auto gefahren

52. Tag: Klappersack erhalten

53. Tag: Spielzeugtonne ist explodiert :-)

54. Tag: Tannenbaum zertrennt

55. Tag: Waldspaziergang und Apport von Fasanenflügel

56. Tag: Viel geschlafen

7. Woche

43. Tag: "Geislechlöpfe" gut angenommen (hört sich an wie Schüsse)

44. Tag: Das erste Mal kurz Halsbändeli angezogen

45. Tag: Säckli verplatz und Frauenfürzli gezündet - keine grösseren Reaktionen, viel Interesse

46. Tag: Seit 5 Nächten nicht mehr ins Haus gemacht - tolle Leistung kleine Ayokas

47. Tag: Pups waren sehr aktiv :-)

48. Tag: Laubgebläse in Betrieb genommen / Ausflug in den vorderen Bereich des Gartens

49. Tag: 1. Ausflug in die grosse Welt

6. Woche

36. Tag: Die Sonne draussen genossen

37. Tag: Viiiiiiel geschlafen und draussen rumgefetzt :-)

38. Tag: Bürsteli geklaut und Party gemacht, Nachmittags mit Milbemax entwurmt

39. Tag: Durchfall vom Entwurmungsmittel (ich mag chemische Entwurmungen einfach nicht)

40. Tag: Kartonschachtel zerfetzt

41. Tag: Den Garten unsicher gemacht - im Schnee

42. Tag: Aussegehäge erweitert

5. Woche

29. Tag: Heute waren die Pups zum 1. Mal draussen - in der grossen Welt

30. Tag: Sie haben draussen schon etwas mehr Mut

31. Tag: Party in der Nacht war toll! ;-)

32. Tag: 1. Autofahrt - recht ruhig verlaufen

33. Tag: 1. Schnee - waren noch etwas verhalten aber interessiert. Enten kamen zu Besuch und haben dies mit einem riesen Geschnatter getan.

34. Tag: Pups haben den Lärm eines Kompressors abbekommen und waren sehr interessiert. Auf das Zischgeräusch waren sie erst sehr verhalten, bekamen aber sehr schnell Mut.

35. Tag: Kirchenglocken erlebt - die Welpen gingen zuerst zurück ins Haus und kamen dann ganz langsam und interessiert wieder nach draussen.

4. Woche

22. Tag: Die Pups haben ein Glockenspiel erhalten

23. Tag: Die Terrorzwerge fanden in der Nacht das Glockenspiel sehr toll

24. Tag: Hängebrücke in den Spielplatz integriert

25. Tag: Umstellung auf feste Nahrung hat gut geklappt

            Sie haben erlickt, wie man Wasser aus dem Napf läppelt

26. Tag: Halten Spielsachen im Fang und tragen es herum

27. Tag: Zirkuszelt erhalten

28. Tag: Aussenspielplatz aufgebaut

3. Woche

15. Tag: Immer noch kann Enya ihre 12 Pups voll säugen. Die Durchfallpatienten werden weiterhin zusätzlich mit Tee versorgt    (Kamille/Fenchel). Es scheint sich langsam alles zu regulieren. Am Gewichtsdiagramm kann man den unterschiedlichen Wasserverlust gut erkennen.

16. Tag: Alles im grünen Bereich. Herr Rot trinkt wieder normal.

17. Tag: Alle haben das 1. Mal Welpenmilch geläppelt. Nachher war waschen angesagt :-).

18. Tag: Heute gabs gehacktes Pferdefilet. Oh, da musste ich die Band nicht 2x bitten. Sie haben es genossen.

19. Tag: Pferdefiletmenge verdoppelt. Sie verdauen es gut - keinerlei Probleme aufgetaucht. Output perfekt.

20. Tag: Pups sind umgezogen in den Innenspielgarten

21. Tag: Der erste grosse Besuch war hier

2. Woche

09. Tag: leichter Durchfall, übelriechend, gelb/grünlich - behandelt mit Podophyllum D6

10. Tag: 1. Mal entwurmt mit Panacur

11. Tag: Pups gehen auf 4 Beinen

12. Tag: Die Augen öffnen sich einen kleinen Spalt

13. Tag: Herr Rot hat Durchfall und ist appetitlos. Wird mit einer Flüssigkeitsinjektion und Pro-Kolin (Darmflora) behandelt.

14. Tag: Herr Rot kriegt alle halbe Stunde eine Traubenzuckerlösung mit der Spritze in den Mund verabreicht.

            (PS: Herr Rot ist nach einer heftigen Nacht wieder putzmunter und trinkt wieder von der Mutter)

1. Woche

 

 

 

Unser Partner für Hunde-Futter und -Snacks: