C-Wurf

Die Welpen sind am 01. Juni 2017 geboren

Die Eltern: Flataholics Black Legend "Duncan"  x Ayokas Akilah Amali "Ivy"

Welpenzahl: 6 Jungs / 5 Mädels - alle schwarz

Alle haben einen tollen Lebensplatz gefunden!


Zeit   
Geschlecht Farbcode Gewicht
bei Geburt
Gewicht nach 1 Tag Gewicht
nach 1 Woche
Gewicht
nach 2 Wochen
Gewicht
nach 3
Woche
Gewicht
nach 4
Wochen
Gewicht nach 5 Wochen Gewicht
nach 6 Wochen
15:23  w türkis   495 gr 505 gr 790 gr 1315 gr 1820 gr 2590 gr 3480 gr 4735 gr
15:33 w gelb 430 gr 470 gr 830 gr 1235 gr 1845 gr 2655 gr 3690 gr 4750 gr
15:44 m dunkelgrün 440 gr 460 gr 775 gr 1400 gr 1940 gr 2720 gr 3695 gr 4830 gr
15:54 w rot 445 gr 470 gr 740 gr 1375 gr 1865 gr 2685 gr 3550 gr 4585 gr
16:00 m gold 420 gr 450 gr 790 gr 1275 gr 1890 gr 2540 gr 3370 gr 4420 gr
16:37 w weiss 480 gr 495 gr 775 gr 1235 gr 1950 gr 2810 gr 3840 gr 4240 gr
17:12 m blau 440 gr 460 gr 855 gr 1460 gr 2065 gr 2875 gr 3915 gr 5055 gr
17:15 m orange 450 gr 505 gr 860 gr 1500 gr 2045 gr 2800 gr 3800 gr 4650 gr
17:35 m hellgrün 455 gr 510 gr 840 gr 1395 gr 1960 gr 2890 gr 4095 gr 5055 gr
20:20 m pink 380 gr 410 gr 720 gr 1295 gr 1870 gr 2670 gr 3430 gr 4400 gr
20:33 w silber 455 gr 485 gr 775 gr 1300 gr 1745 gr 2530 gr 3535 gr 4240 gr

9. Woche

64. Tag Die ersten Welpen ziehen aus...

63. Tag  3. und letzter Ausflug. Wir gehen an einen Bach schwimmen.

62. Tag  Beim Nachbar war der Gärtner da und sie haben mit Grossmaschinen und Gebläse gewerkelt. Die Zwerge waren sehr interessiert und haben genau geschaut, was da alles passiert.

61. Tag  1. August! Die Knallerei hat keinem der Welpen etwas anhaben können. Ich denke, die Zwerge gehen mit einem sehr guten Nervenkostüm zu ihren neuen Familien.

60. Tag  Die (gesunde) Angstphase hat definitiv begonnen. Bei jedem unbekannten Geräusch rennen die Zwerge ins Haus. Sie erholen sich aber schnell und kommen sofort wieder raus um zu gucken, was denn da so einen Krach gemacht hat. Vor allem bellende Hunde und schleifende Töne mögen sie nicht.

59. Tag  2. Welpenausflug in die Waldhütte. Bächlein und ein paar schattige Plätzchen waren sehr gefragt. Der Rückruf funktioniert wirklich toll. Es war ein lustiger Tag...

58. Tag  Onkel Norik und Tante Joy kamen uns besuchen. Während Joy eine tolle Bespasserin ist, fand Norik diese kleinen, fiesen Dinger nicht sooo toll.

57. Tag  Heute wurden die Welpen geimpft und gechipt. Eps durfte auch gleich hier zuhause ihre Fäden ziehen lassen und kann nun auch wieder herumrennen wie alle anderen. Das Schlimmste ist überstanden.

 

8. Woche

56. Tag  Oma Enya war heute kaum zu halten. Sie hat mit den Welpen gespielt, sie erzogen und sich selber an den Welpentunnels erfreut.

55. Tag  Den Reisstrohbesen und die Wischmaschine finden sie noch etwas komisch. Das müssen wir def noch üben.

54. Tag  Staubsaugen um und mit den Zwergen ging beachtlich gut. Einige meiden den Sauger noch ein bisschen, aber sind interressiert. Am Abend sind wir noch mit ihnen im Auto rum gefahren. Sie sind schon beachtlich ruhig, obwohl alle 11 dabei waren. Füttern im Auto wirkt also.

53. Tag  5:30 Uhr Tagwach! Die Zwerge feiern weiter ;-)

52. Tag  Party mit Wasserrettung... die Böbbels sind voll dabei.

51. Tag  Ein ruhiger Tag... es wird viel geschlafen.

50. Tag  Der erste Welpenausflug war echt lustig. Die Kleinen haben die Welt ganz mutig erkundet. Einige hatten auch schon etwas Mut, ihre Füsse im Weiher zu baden. Aber der Wald mit seinen vielen, tollen Düften hat alle gefallen.

 

7. Woche

49. Tag  Eps geht es gut. Sie darf heute aber noch ein bisschen wellnessen im Sauerstoffböxli. Zwergenstall geputzt. Staubsauger fanden sie ganz toll. Später auch noch den Rasen gemäht. Die meisten Welpis haben es verschlafen. Herr Pink startet in die Angstphase. Er reagierte heute etwas auf den Mäher. Zusammen waren wir aber stark und haben den Rasenmäher gebändigt.

48. Tag  Futter erhöht auf 60 Gramm pro Mahlzeit. Eps von der Klinik geholt und um 22 Uhr wieder gebracht. Sie atmet noch nicht so schön.

47. Tag  Eps hat heute ihren grossen Tag. Um 8 Uhr mussten wir in der Klinik sein und nun wird ihr Entwicklungsfehler behoben. Ich habe eine riesen Angst um sie, aber ich weiss auch, dass sie in guten Händen ist. Drückt uns die Daumen - Eps kann es sicher brauchen.

46. Tag  A-Wurfdelegation hat einen Welpenbesuch gemacht. Es war ein lustiger Nachmittag und Ayo hat sich also wirklich sehr anständig benommen.

45. Tag  Spielgarten umgebaut und vergrössert. 5-fach Tunnel und Hängeschaukel montiert.

44. Tag  Kuscheltag....

43. Tag  Zweiter Ausflug in den vorderen Garten plus kleine Abrufübungen gemacht.

6. Woche

42. Tag  Erster Ausflug in den vorderen Teil des Gartens. Die Zwerge haben diese Abwechslung sehr genossen.

41. Tag   Endlich wurde der Grund gefunden, warum Frau Weiss so schlecht essen kann. Ein Aortaring ist falsch verkümmert und zieht nun die Speiseröhre zu. Die damit nicht gut ablaufenden Speisen drücken so auf die Luftröhre und lassen sie darum schlecht atmen. Morgen wird eine Endoskopie gemacht, damit wir sehen können, ob eine OP ev helfen kann.

40. Tag  Den Welpengarten haben wir heute erweitert. Nun können die Zwerge wirklich rennen und haben sichtlich Spass daran. Frau Weiss musste heute nach dem Essen seit langem wieder einmal erbrechen. Ich habe einfach das Gefühl, dass sie im Stress beim Essen zu viel Luft schluckt. Ich werde sie wohl nun separat füttern und ein spezieller Napf ist bestellt und auf dem Weg.

39. Tag  Aufräumarbeiten haben den Tag geprägt. Enya hatte einen schlechte Nacht und musste 5 x raus. Am Morgen musste sie auch noch erbrechen und war sehr schwach. Ich habe mir grosse Sorgen gemacht. Mit Haferschleim und Fortiflora haben wir es aber wieder in den Griff gekriegt. Ich hoffe, sie bleicht stabil.

38. Tag  Ein riesen Sturm fegte über den Aargau. Hagelkörner so gross wie Haselnüsse. Es war schrecklich. Der ganze Welpengarten ist kaputt und wir müssen wieder alles neu aufstellen und viele Sachen flicken. Etwas Gutes gab es, die Böbbels fanden das sehr spannend und wollten immer in den Sturm hinaus. Also ein Nervenkostüm haben sie - das muss man ihnen lassen. Frau Weiss hat wohl den Weg zur festen Nahrung gefunden. Sie atmet nach dem Essen noch etwas schwer, aber sie konnte es behalten.

37. Tag  Wasserschlange aufgestellt. Die Böbbels freuten sich über die Abkühlung. Das Bällebad und die grossen Tunnels stehen in der Warteschlange.

36. Tag  35 Grad - viel zu heiss für die Zwerge. Es wird viel im kühlen Haus geschlafen. Nur die Fliegen sind aktiv. Unmöglich diese Plage.

5. Woche

35. Tag  Ein ruhiger Tag. Es ist sehr warm und die Zwerge geniessen die Abkühlung mit der Schlauchbrause.

34. Tag  Heute hatten wir viel Besuch und die Kleinen freuten sich über die Unterhaltung. Der Welpengarte wurde erweitert.

33. Tag  Mit der Schlauchbrause abgespritzt. Böbbels fanden das toll.

32. Tag  Das erste Mal im Regen draussen. Die Zwerge fanden das ganz toll. 4 Kinder waren zu Besuch und waren sehr lieb und rücksichtsvoll mit den Welpen. Die Kleinen haben die Kids sichtlich genossen und suchten ihren Kontakt.

31. Tag  Welpengarten erweitert. Die Zwerge haben vorsichtig das erste Mal Rasen unter den Pfoten gehabt und als spannend empfunden. Es wurde gleich mit Mami gespielt. Wackelbrett, Pneu und Bädli bereit gestellt.

30. Tag  Rasen gemäht - wir hatten interessierte Zuschauer

29. Tag  Herr Gold hat eine Wespe in die Pfote gestochen. Pfote mit kaltem Wasser gekühlt. Alles wieder gut.

4. Woche

28. Tag  Heute ist es etwas kühler. Man merkt es den Böbbels an. Sie sind viel aktiver und spielen nun auch drausen. Das Spiel untereinander ist wirklich süss und einige können schon die ersten Schritte rennen.

27. Tag  Wieder ein sehr ruhiger Tag. Mit der Futterschiene - sprich Einzelnäpfen, geht das sehr gut. So kann Frau Weiss ihre Milch mitläppeln und am Schluss die anderen Näpfe sauber polieren. Das funktioniert prima und so kann sie das Gefressene auch halten. Eine ganze Portion funktioniert noch nicht. Aber ihr Magen wird immer besser.

26. Tag  Ruhiger Tag. Essen auf Einzelnäpfe umgestellt. Der Futterring war mir zu hektisch. Ich will den Zwergen nicht lernen zu schlingen.

25. Tag  Weiter den Aussenspielplatz erobert. Das erste Mal draussen ein Nickerchen gemacht.

24. Tag  Morgens um 6 Uhr 8 Böllerschüsse, welche das Jugendfest einläuten, verschlafen. Kleiner Aussenspielplatz eingerichtet.

23. Tag  Die Zähne sind durchgebrochen.

22. Tag  Heute haben sie das Glockenspiel erhalten und bereits damit angefangen zu spielen. Zwei Mal im Tag gefüttert und am Abend noch gebadet.

3. Woche

21. Tag  Kot teilweise immer noch etwas dünn aber nicht weiter schlimm. Die Kleinen haben sehr viel geschlafen und das ist gut so. Am Morgen habe ich sie gebadet. Ging alles tip top. Es waren alle sehr brav. Diese Nacht haben sie von 23 - 5 Uhr durchgeschlafen.

20. Tag Es ist sehr heiss - 35 Grad. Kot wird dünner - ich musste sie heute alle baden, weil sie sich vollgeschmiert haben. Ich hoffe nun, es ist kein wärmebedingter Durchfall (nur von der 1. festen Nahrung), sonst wird es echt eine spannende Woche. Sie haben einen Napf mit Wasser erhalten. Bohrmaschine gleich neben ihrem Lager benutzt (Sicherheitstürli aufgebaut), sie waren kurz interessiert, schliefen dann aber weiter.

19. Tag  Heute haben sie ihre erste feste Nahrung erhalten und diese auch gut verdaut. Die Öhrchen sind still und leise aufgegangen ohne dass wir es gross bemerkt haben. Zwischen den Zwergen können schon kleine Spiele wahrgenommen werden.

18. Tag  Rascheltunnel erhalten und ihn mit Freude ausprobiert. Auch schlafen kann man darin sehr gut ;-)

17. Tag  Der Aussenbereich der Box in Beschlag genommen.

16. Tag  Wir hatten eine sehr tolle Nacht. Boxenstopps um 22:30 / 3:00 / 6:30 Uhr. Genial! Man fühlt sich ausgeschlafen und der Tag kann beginnen. Herr Blau mit seinem riesen Hunger kriegt nun für einen Tag die kleinste Zitze - es wird ihm nicht gefallen ;-)

15. Tag  Ausserhalb der Box gesäugt. Die Kleinen fanden das sehr spannend - vor allem den Teppich unter ihnen. Die Zwerge haben ganz unterschiedlich zugenommen. Wir müssen nun wieder etwas regulieren ;-).

2. Woche

14. Tag  Die Pups sind in ihren Indoorspielplatz umgezogen. Zwar bleiben sie trotzdem noch etwas in ihrer Box - aber so können sie langsam ihr Revier erweitern. Diese Nacht haben sie wiederum über 3 Stunden am Stück geschlafen. Ivy säugt immer noch voll. Wir möchten sie aber nun langsam anfangen zu entlasten. Entwurmung mit Panacur eingeleitet.

13. Tag  Die Augen sind bei fast allen Welpen offen. Ansonsten ein sehr ruhiger Tag mit viel Schlaf.

12. Tag  Ein sehr ruhiger Tag geht zu Ende. Keine weiteren Ereignisse...

11. Tag  Die Äugelein öffnen sich teilweise ganz leicht (bei der Nase ist ein kleiner weisser Punkt zu sehen).

10. Tag  Sie stehen auf 4 Pfoten. Es wackelt noch sehr... aber sie stehen!

9. Tag  Es wird getrennt gesäugt. Der Platz an der Milchbar wird zu eng. Die Jungs haben ihr Gewicht verdoppelt.

8. Tag  Die Kleinen koten und pinkeln vielfach selber... ein grosser Einschnitt in meine Geruchswelt ;-)

1. Woche

7. Tag  220 Krallen geschnitten...

6. Tag  Freinacht - die Kleinen haben ihre Stimme entdeckt und singen die halbe Nacht.

5. Tag  Oma Enya steigt ins Milchgeschäft ;-) und hilft ihrer Tochter Ivy beim Säugen.

4. Tag  Ivy hat eine heisse Zitze. Da Besuch in der Klinik ansteht, kann diese gleich gezeigt werden.

3. Tag  Finden ihre Zitze schon sehr schnell und wissen genau, was sie wollen.

2. Tag  Alle Welpen haben bereits am ersten Tag zugenommen. Sie wirken agil und gesund.

1. Tag  am 1.6.2017 um 15:23 Uhr ist der erste Welpe zur Welt gekommen. Die Eröffnungsphase ging beinahe 48 Stunden. Die Geburt selber lief aber schnell und vor allem sehr harmonisch.

Herzlichen Dank an Christiane Barth und Familie, dass wir Flataholics Black Legend "Duncan" als Deckrüden nutzen dürfen. Wir freuen uns über diese Zusage sehr. Der Rüde steht in Köln im Kennel Highlandflats

 

Stammbaum

Eltern Grosseltern Urgrosseltern
    Hempth's Vally-Vic
  Black Mica's For Those who Dare Black Mica's That's For Sure
Caci's Dark Chocolate Of Love    
  Caci's She Is Shining Caci's Work Like Hell
    Caci's U Got Something
     
    Starworkers Handsome As Hell
  Starworkers Makes People Talk Black Amandas Leave Your Hat On
Flataholics All Inclusive    
  Comics Scarlet in Blue Black Mica's Technical Knock-Out
    Comics New Blue Creation

Gesundheitsresultate

  • HD A2/A2

  • ED 0/0

  • HC/PRA/RD negativ 01.08.2015

  • Goniodysplasie frei 01.08.2015

  • Farbgencode: BbEE (trägt braun)

  • Risthöhe: 62 cm

  • Gebiss: komplette Schere

  • Zuchtwert: 96

 

Wesensbeschreibung

Text: Christiane Barth

Duncan sprüht vor Lebensfreude und Energie und ist durch und durch ein richtiger Flat!!!

Er liebt alle Menschen und begrüßt diese am liebsten mit einem Gegenstand in der Schnauze – egal was er gerade ergattert kann und seinem „wagging tails“. Mit seinem freundlichen und liebevollen Wesen wickelt er direkt alle um seine Pfoten und man muss ihn einfach nur lieb haben.

An anderen Hunden außerhalb seines Rudels hat er kein großes Interesse, ist aber sehr verträglich und freundlich zu jedem Geschlecht (Hündin wie Rüde)

Für ihn ist es das Größte, wenn er alleine mit seinem Menschen / Hundeführer etwas unternehmen oder trainieren darf, dann ist er erst sehr aufgeregt und voller Vorfreude, sobald aber mit ihm gearbeitet wird, ob mit Dummy oder Wild ist er direkt konzentriert bei der Sache und lässt sich durch nichts ablenken. Bei der Arbeit zeigt er wie auch im Alltag sehr viel „Will to Please“, Leichtführigkeit, Schnelligkeit und Präzision! Hat er jedoch eine IDEE muss man ihn ab und an davon überzeugen, dass man es besser weiß und Recht hat. Darauf lässt er sich aber recht schnell und kooperativ ein.

Wie alle Flats liebt er WASSER über alles und die Außentemperaturen spielen dabei keine Rolle! Er riecht es schon vom weiten… was mit auf seinen hervorragenden Nasengebrauch hinweist.

Duncan ist sehr liebevoll, verschmust und sensibel, dennoch unerschrocken, unternehmungslustig und voller Tatendrang. Ein bisschen Tollpatschigkeit ist sein Markenzeichen und hat uns schon oft zum Lachen gebracht

Auf Ausstellungen präsentiert er sich immer wunderbar und es macht den Anschein, dass er es gerne macht!!! ER steht einfach von selber und weiß genau seine Schönheit und Charme einzusetzen. Die schon in der Jugendklasse erzielten Ausstellungsergebnisse spiegeln dieses wieder. Mit gerade zwei Jahren und vier Monaten hat er seinen ersten richtigen CHAMPIONTITEL erhalten, was uns mehr als stolz macht!


Unser Partner für Hunde-Futter und -Snacks: